Simon Dye

- Kurz-Biographie -

Simon Dye, geboren in Rotterdam,  Niederlande. 1990 verschiedene Projekte im Soul und Blues. 1997 Einladung als Gospelsängerin nach New York. Konzert- und Gastauftritte mit den Wayside-Baptisten  in Brooklyn. Bundesweite Konzerte seit 1995.

 

- Presse-Info -

With Love , so wie der Titel ihrer  ersten CD, erscheinen Ausstrahlung und Message von Simon Dye. Mit  zahlreichen Konzerten und Auftritten seit 1995 unterstreicht sie immer wieder  neu diese Einheit vor ihrem Publikum. Seit mehr als acht Jahren live aktiv auf  Bühnen und in Konzerten mit einer knappen magische Formel. Soul und R&B, eine Verbindung, mit der Simon Dye ihr Publikum  fasziniert.

Sie singt mit Hingabe, Emotion und Power. Die  besondere Verbindung von Soul und Blues mit leidenschaftlichem Gesang, sowie  ihre unverwechselbare, einzigartige Stimme bilden ihre Erfolgsformel.

Vielschichtig inspiriert durch Miriam Makeba, Paul Simon, Janis  Joplin, Dionne Warwick und Stevie Wonder, findet sie ihre  Liebe zum Soul.

Ihren eigenen Stil beginnt sie in einem  späteren Projekt zu entwickeln. Mit dem Duo - Programm 'Mysterious  Blue', nur Piano und Gesang, findet sie 1995 ein erstes großes  Publikum.

Simon's weitere musikalische Leidenschaft ist  der Gospel. 1997 folgt sie einer Einladung  als Gastsängerin nach New York . Dort arbeitet sie über einen  Monat mit den Wayside-Baptisten, probt und gibt Konzerte. Eine intensive  Erfahrung, die nachhaltig ihren Gesang prägt.

Zurück in Deutschland beginnt sie mit ersten  eigenen Aufnahmen. Im Jahr 2000 erscheint die CD 'with love' in  Duo-Besetzung.
Fünf ausgesuchte Klassiker des Soul, Jazz, Blues und Pop. Eine  bunte Mixtur, die durch Vielschichtigkeit und stimmungsvollen Ausdruck  überzeugt. Die CD wird ein breiter Erfolg.

In 2001 werden weitere musikalische  Wegbegleiter zu wichtigen Meilensteinen.

Durch persönliche Kontakte und musikalisches  Coaching mit der Weltklasse-Sängerin Patti Cathcart (Tuck & Patti) ,  und dem Gospel-Sänger Tyndale Thomas(Stevie Wonder, Challengers) findet  sie inspirierende und weitreichende Impulsgeber für ihren Gesang. Ein  nachhaltiger Einfluss für ihre Musik.

Das eigene Duo findet mit Martin Speight und Michael Mikolaschek im Sommer 2006 gleich zwei neue Pianisten, die ihre Begeisterung für Soul  und Gospel teilen. Zusammenarbeit,  Arrangements und Stilistik werden von großer Eigenständigkeit geprägt. Ihre  Musik, die im Soul und R&B der Neunziger wurzelt, weist dabei in eine neue, zeitgemäße Richtung und gewinnt an Emotion und Ausdruck. Feeling, das sich auf  das Publikum überträgt.

2007 erscheint die zweite CD ‘...yes’. Simon setzt hier ihre Stärke, ihre einzigartig emotionale Stimme voll und ganz in den Aufnahmen um.
Die CD bildet einen weiten Bogen internationaler Soul-, Gospel- und Popsongs. Sie bildet die Grundlage für ihre weitere Konzert- und Livearbeit.

Konzerte sind für Simon leidenschaftliche Statements in ihrer Musik. Energetische Lebensfreude  und Rhythmen, die mit stimmungsvollem Soul und R&B verschmelzen. Eine  Verbindung, dessen Funke direkt beim Publikum ankommt. Eine intensive emotionale Reise, um sich gemeinsam mit ihrem Publikum zu verbinden und alle  Grenzen zu überwinden.

© 2007 Fantast Records

- CD-Info -

Discographie

SImon Dye ... yes
auf ihrer zweiten CD präsentiert Simon Dye, erneut in ausschließlich vokalen Arrangements mit Pianobegleitung, einfühlsamen Soul und Gospel mit großer Intensität und Freude.
Beginnend mit Carol Kings zeitlosem ’You’ve Got A Friend’, das sie energisch impulsiv interpretiert und dem anschließenden, weitgehend unbekannten, ’Are You Sure’ im Stil Aretha Franklins erreicht die CD einen Höhepunkt mit der einfühlsamen Gospel-Ballade ’His Eye Is On The Sparrow’, die in überzeugend tiefer Emotionalität gipfelt. In der folgenden Gospelhymne ’O Happy Day’ beweist die Soul-Sängerin, dass dieser weltweite Klassiker auch ohne Chor eindrucksvoll mitreißen kann.
Das abschließende ’I Knew You Were Waiting’ rundet mit Drive und Dynamik eines großen Pop-Songs den Bogen zum Pop hin ab.
Insgesamt eine breite Mischung zeitlos intensiver Songs aus Soul, Gospel und Pop präsentiert von einer einzigartig emotionalen Stimme des Soul.

© 2007 Fantast  Records

 

SImon Dye with love
die Debüt-CD der Sängerin Simon Dye - eine Liebeserklärung des Soul.
Angefangen bei Brenda Russels ‘Get Here ’; über Wolfert & Linzers ‘I Believe In You And Me’; Reid &  Seils ‘One Night’; Stevie Wonders ‘As’  bis schließlich zu Rogers & Hart ‘My Funny Valentine’. Große Songs, die sich Zeit nehmen, die von großen Gefühlen  erzählen. Von Abschied, von Liebe, Dankbarkeit, Lebenslust und Musik von Licht und Frieden. Songs, die bei ihrer musikalischen Vielfalt mit großer Tiefe stimmungsvoll erzählt werden. Puristisch, ohne glamouröse  Arrangements - nur Piano und Gesang. Simon Dye gelingt eine eindringliche Mixtur aus Soul, Blues, Jazz und Pop. Bunt und vielschichtig wie die zahlreichen Stilrichtungen verwandelt sie jeden Song in eine zutiefst eigene Liebeserklärung. Mit eindringlichem und stimmungsvollem Ausdruck interpretiert sie etwa die berauschende Soul-Hymne ‘Get Here’, deren Bann man sich kaum entziehen kann, die geschmeidige Midtempo-Ballade ‘I Believe In You  And Me’, oder das bluesige ‘One Night’, das an erdigen R&B anlehnt. In der einfühlsamen Coverversion des Stevie Wonder-Klassikers ‘As’ wird außerdem ihre stilistische Spannweite deutlich. Weiterer Höhepunkt: das von zarten Pianoklängen untermalte ‘My Funny Valentine’. Soul und Songs für Liebhaber, ein echter Genuss für Puristen!

© 2000 Fantast  Records

 

Weiter Infos  bitte unter:
Fantast Music

Kontakt: info(at)fantastmusic.de

Link: Impressum

Home: www.simondye.de

 

Home
Konzerte
Biographie
NY Gospel
Hochzeit
Musik
Kontakt